• Kurse und Specials

    Hier findest Du kurze Beschreibungen aller Kurse, in alphabetischer Reihenfolge, die wir im Studio anbieten. Für weitere Informationen stehen wir dir gerne zur Verfügung.

  • Laufende Kurse

  • Gentle Ashtanga

    Ashtanga ist eine Yogatradition, bei der eine festgelegte Reihenfolge von Asanas im Fluss des Atems  ausgeführt und gehalten wird. Der Sinn dessen ist, dass sich das Speichergedächtnis des Körpers den Bewegungsablauf merkt und man sich so immer mehr auf den Atem und das wahrnehmen der Wirkung der Asana fokussieren kann. Das „Gentle“ bedeutet, dass weicher/fließender unterrichtet wird als der traditionelle Stil. Die Grundlage ist die 1. Übungsreihe des Ashtanga. 

    Level 1-2

  • Yoga aktiv

    Dieser Kurs ist auf aktive und auch dynamische Asana Abläufe im Fluss der Atmung ausgelegt. Du kommst gern ins Schwitzen? Dann bist Du hier richtig.

    Level siehe Kursplan

  • Yoga aktiv & Mantra

    Bewegung im Einklang mit der Atmung, kombiniert mit präziser Ausführung einzelner Asanas und begleitet vom Klang der Klangschalen lassen Dich im "Jetzt und Hier" ankommen. Im Wechsel vom Anspannung und Entspannung, mit Konzentration auf Bandhas und Chakras tauchst  Du tiefer in die Wahrnehmung Deines Körpers ein und lässt den Geist zur Ruhe kommen. Der Kurs ist für Einsteiger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet, da Variationen angesagt und persönliche Wünsche berücksichtigt werden. Eine weitere Besonderheit ist die Musik des Harmoniums im Kurs.

    alle Level

  • Yoga Basic

    BeiHIer In diesem Kurs geht es um die viele Basis- und Grundübungen im Yoga. Atmung, Bewegung, Meditation. Der Kurs ist besonders für Anfänger geeignet, bietet jedoch auch für alle Level 2  Yogis die Möglichkeit, tiefer in ihre Praxis einzutauchen.

    Level 1

  • Yoga Faszie (Faszienyoga)

    Faszienyoga ist Yin Yoga. Die Wissenschaft stellt immer mehr fest, wie wichtig unsere Faszien sind, die den ganzen Körper durchziehen und verbinden. Unter anderem befinden sich in den Faszien die Meridiane (Energielaufbahnen) und alte, ungelebte Gefühle sind darin abgespeichert. So wurde im Yin Yoga wurde traditionelle Chinesische Medizin und die Yogaweisheit vereint. Der Körper wird passiv in eine Haltung gebracht in der er ca. 5 Minuten verweilt, da die Faszien erst nach 3 Minuten beginnen aktiv zu werden und sich auszudehnen. Dadurch werden Verklebungen und Blockaden in den Faszien aufgelöst, was zu mehr Beweglichkeit führt und sehr gut für die Gelenke ist, die Energie wird in den Meridianen wieder zum Fliesen gebracht und emotionale und geistige „Altlasten“ können losgelassen werden.

    alle Level

  • Yoga sanft

    Achtsam mit sich und seinem Körper umgehen. Im Fluss des Atmens sein. Spüren, halten. loslassen. Ein ganzheitliches Programm für Körper, Geist und Seele. Morgens zum Aufwachen und Abends zum guten Einschlafen.

    alle Level

  • Yoga für Schwangere

    Durch eine Schwangerschaft stehen der Körper, der Geist und die Emotionen einer Frau einer besonderen Herausforderung gegenüber. Vom 1. Moment der Schwangerschaft, bereitet sich der ganze Körper darauf vor, das Baby zu schützen, ihm zu ermöglichen gesund zu wachsen und geboren zu werden. In den Yogastunden steht daher der Fokus darauf, den Körper bei ihren Veränderungen zu unterstützen und zu stabilisieren. Auch der Geist und die Emotionen erfahren so eine Stabilität. Der 2. ganz wichtige Punkt, ist der Kontakt mit dem Baby und die Zeit „zu zweit“ für Dich. Es ist auch immer Raum für Austausch untereinander da. Dieser Kurs ist momentan ein „fester“ Kurs, geht also auf 8 – 10 Einheiten und wird so fest gebucht.

    alle Level

  • Yoga Strong

    Wie bei allen Kursen werden die Yoga Asanas im Rhythmus der Atmung ausgeführt. In diesem Kurs werden die einzelnen Asanas länger gehalten und dabei ganz bewusst und tief geatmet. Dadurch entsteht die Möglichkeit, tief in die Asana einzutauchen. 

    Level siehe Zeitplan

  • Yoga Yin & Yang

    In diesem Kurs kombinieren wir aktiv, dynamisches Yoga mit ruhigen und regenerierenden Übungen oder Übungen aus dem Faszienyoga. Es ist eine Yogastunde in der die Balance zwischen Bewegung und Entspannung im Vordergrund steht. 

    Level siehe Zeitplan

  • Specials

    Hier findest Du alle Specials die regelmäßig im Studio statt finden in alphabetischer Reihenfolge. Im "Aktuellen Kursplan" oder unter "Workshops" sind dann die genauen Daten zu sehen.

  • Pranayama & Meditation

    Pranayama und Meditation sind 2 der Hauptbestandteile der Yogapraxis und - philosophie. Unter Pranayama sind viele verschiedene Atemtechniken zusammen gefasst. Wie wir Atmen hat Einfluss auf unseren Körper, unseren Geist und unseren emotionalen Zustand. In diesem Kurs erlernst Du verschiedene Atemtechniken und wann Du sie anwenden kannst. Im zweiten Teil erlernt Du eine Meditationstechnik. Meditation grob das versinken in sich selbst oder das EinsSein mit dem Universum. Durch regelmäßige Meditation erlangst Du eine innere Klarheit, entwickelst die Kraft Deine Ziele umzusetzen und es hilft Dir Dich auf einer tiefen Ebene zu entspannen und zu regenerieren.

    alle Level

  • Awakaning Shakti

    Shakti bedeutet, dass göttlich Weibliche, die ursprüngliche weibliche Kraft des Universums. Dieser Kurs ist nur für Frauen.

     alle Level

  • Awakening the divine feminine: Göttinnenyoga

    In Bali hat Verena eine 2 TantraYoga Ausbildungen gemacht, bei der es um die Kraft und Heilung der Weiblichkeit ging.

    In unserer sehr durch männliche Energie dominierte Welt, haben die meisten Frauen nie gelernt in ihrer Weiblichkeit zu sein. Manchmal nicht mal, das Weiblichkeit eine riesige Kraft ist. Ebenso lernen Männer nicht ihre weibliche Seite anzunehmen. Doch jedes Geschöpf hat eine weibliche und eine männliche Seite.

    Jede Göttin steht für einen bestimmten Aspekt der Weiblichkeit. Egal in welchen Kulturkreis wir schauen, werden für gleiche Aspekte Göttinnen benannt. Z. B. die Göttin des Mitgefühls ist in China Kuan Yin und im Tanta Tara. Die Göttin der Fruchtbarkeit ist bei den Kelten Freya und auf Hawai Pele.

    Durch das äußere Bild und die Geschichte der Göttinnen, können wir leichter diesen Aspekt in uns wieder finden. Mit unseren inneren weiblichen Aspekten in Kontakt zu kommen und ihre Kraft zu spüren, ist ein sehr heilsamer und transformierender Prozess.

    Wir beginnen die Praxis mit der Geschichte der Göttinnen, mit deren weiblichen Aspekt wir in dieser Stunde arbeiten möchten und stimmen uns so und durch eine kurze Meditation auf diesen Aspekt ein, teilweise sind auch das Mantra der Göttin eine Unterstützung. Anschließend praktizieren wir in dieser Energie einen Teil der Prime Serie des Ashtanga. Eine außergewöhnliche und heilsame Erfahrung.

    Yogavorerfahrung von Vorteil

  • Frauenkreise

    Früher war es normal und wichtig, dass sich Frauen miteinander zu Tanz, Meditation und Ritualen getroffen haben. Die Kraft der Weiblichkeit ist nährend, beschützend, hingebungsvoll, unterstützend, kreativ und schöpferisch. Sie hat nichts mit Schwäche und Ohnmacht zu tun. Aus unterschiedlichen Gründen, gibt es heute unter Frauen oft viel Kampf und Zwietracht, was oft tiefe Verletzungen zurücklässt. Im Frauenkreis möchte ich alle Frauen einladen, in die heilende Kraft der Weiblichkeit zurückzukehren und uns wieder miteinander zu verbinden. Unsere eigene Weibliche Kraft entdecken und alte Wunden zu heilen, durch Meditation, Gespräch und Channeling.

    Die Frauenkreise finden einmal im Monat statt. Entweder zu den Jahreskreisfesten oder an einem Samstag.

    alle Level

  • Meditationsabend

    Verena meditiert seit über 15 Jahren und hat Erfahrung in vielen unterschiedlichen Meditationstechniken.

    Die Meditationsabende sind geführte Meditationen die sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene geeignet sind.

    In der Meditation kann man mit inneren Bildern arbeiten und so z. B. Klarheit über Themen erlangen, in tiefe Entspannung finden oder Loslassen was einem nicht mehr länger dienlich ist.

    Auch ist die Meditation eine Technik, mit der man lernen kann, seine Gedanken zu kontrollieren und seinen „inneren Frieden“ einzutauchen.

     alle Level

  • Neumondmeditation

    Der Mond hat einen tiefgreifenden Einfluss auf unser Leben auf der Erde. Erkennen können wir es an der Natur, den Ozeanen, den Gezeiten.

    Die Energie des Mondes ist bei Neumond am wenigsten intensiv. Im traditionellen Yoga wurde sogar gesagt, dass man bei Neumond nicht praktizieren soll, da die Energie zu wenig sei. Allerdings bietet genau dieses "ausbleiben" der Energie eine ganz besondere Möglichkeit in eigene Themen einzutauchen.

    Verena bietet jeden Monat bei Neumond ein Special im Studio an. Sie führt durch eine kraftvolle, tiefe Meditation, die Dich in Kontakt mit Dir Selbst kommen lässt und Dir hilft Dinge zu lösen und Kraft zu tanken.

    alle Level

  • Vollmondmeditation

    Der Mond hat einen tiefgreifenden Einfluss auf unser Leben auf der Erde. Erkennen können wir es an der Natur, den Ozeanen, den Gezeiten.

    Die Energie des Mondes ist bei Vollmond besonders stark. Im traditionellen Yoga wurde sogar gesagt, dass man bei Vollmond nicht praktizieren soll, da die Energie zu intensiv sei.

    Verena bietet jeden Monat bei Vollmond ein Special im Studio an. Sie führt durch eine kraftvolle, tiefe Meditation, die Dich in Kontakt mit Dir Selbst kommen lässt und Dir hilft Dinge zu lösen und Kraft zu tanken.

    alle Level

  • Yoga Nidra

    Yoga Nidra ist eine Yoga form die komplett passiv, also im Liegen ohne körperliche Bewegung ausgeführt wird. Yoga Nidra ist eine der „machtvollsten“ Yogaübungen überhaupt. Durch die Anleitung des Lehrers wird man tief in sein Unterbewusstsein geführt, so dass im Gehirn DELTA Wellen messbar werden. Diese Wellen können sonst nur im Tiefschlaf oder tiefer Meditation im Gehirn gemessen werden. Wenn wir einen guten Schlaf haben, erreichen wir ungefähr 8 Minuten die DELTA Phase des Schlafes. In dieser Phase erholt und regeneriert sich der Körper. Im Yoga Nidra kann ungefähr 15 Minuten die DELTA Phase erreicht werden, was zu tiefer Entspannung und Regeneration führt. Daher wird Yoga Nidra auch „der Schlaf der Yogis“ genannt. In dieser tiefen Entspannungsphase, können „Wünsche“ tief in unser Bewusstsein eingepflanzt und wir dadurch darauf ausgerichtet werden. Das sogenannte „Sancalpa“ ist ein positiver Satz, den wir in unserem Leben verwirklichen wollen. Wie z. B. „Ich bin vollkommen gesund!“, „Ich bin im Vertrauen zu mir und dem Universum!“ oder „Ich lebe im Frieden!“.

     alle Level